Erkältungstee selbstgemacht Rezept

Erkältungstee selbstgemacht

Ein Erkältungstee ist mit wenigen Zutaten rasch selbstgemacht. Hier haben wir ein passendes Teerezept gegen Schnupfen, Frösteln und einen kratzigen Hals.

Rezept: Erkältungstee selbstgemacht

  1. Zutaten:

    25g  Lindenblüten
    20g  Holunderblüten
    20g  Mädesüßkraut
    10g  Hagebuttenfrüchte (zerkleinert
    15g  Spitzwegerichblätter
    10g  Himbeerblätter
    (evt. auch 10g Süßholzwurzel)

  2. Zutaten mischen

    Man gibt die grob zerkleinerten Pflanzen nacheinander in eine Schüssel und mischt die Zutaten gut durch.

  3. Abfüllen

    Dann wird die Teemischung in lichtundurchlässige Teesäckchen oder in eine Teedose abgefüllt.

  4. Haltbarkeit und Lagerung

    Lichtgeschützt bei Raumtemperatur gelagert 1 Jahr.

  5. Anwendung

    Bei Erkältungssymptomen wie leichtem Fieber, Halsschmerzen und Abgeschlagenheit.

  6. Dosierung

    Pro Tasse 1 Esslöffel der Teemischung mit kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen. 3- bis 4-mal täglich eine Tasse trinken.

Warum hilft dieser Erkältungstee?

Holunder- und Lindenblüten wirken schweißtreibend und leicht fiebersenkend. Außerdem wirken Lindenblüten auch etwas beruhigend und die Holunderblüten reitlindernd im Hals.
Mädesüß wirkt ebenfalls fiebersenkend. Die enthaltenen Salicylate wirken darüber hinaus auch etwas schmerzstillend.
Die im Herbst rot glänzenden Hagebutten sind ebenfalls eine wichtige Zutat. Hagebutten enthalten nämlich erstens Vitamin C und zweitens immunsteigernde Flavonoide.
Spitzwegerich lindert durch die enthaltenen Schleimstoffe trockenen Hustenreiz. Die Himbeerblätter entfalten keine spezifischen Wirkungen gegen Erkältungssymptome, machen die Teemischung aber etwas kompakter. Denn die feinen Härchen an den Himbeerblättern verhindern das Entmischen der Teemischung. Speziell die feinen Holunderblüten würden sich ansonsten am Boden der Teemischung konzentrieren.
Zur Teemischung kann man grundsätzlich auch etwas Süßholzwurzel hinzufügen. Diese schmeckt süß, wirkt entzündungshemmend und durch die enthaltenen Saponine schleimlösend. Gibt man diese hinzu, sollte man den Tee allerdings maximal 3 Wochen trinken.

Welche Pflanzen kann man bei Kindern verwenden?

Linden- und Holunderblüten sind hervorragende Erkältungstees für Kinder. Mädesüß eignet sich allerdings laut derzeitigen Einschätzungen des HMPC nicht für Kinder unter 18 Jahren. Auch Süßholz sollte man bei Kinder eher nicht verwenden.

Rezept für Kinder (für 100g)

  1. 30 g Lindenblüten
  2. 20 g Holunderblüten
  3. 20 g Spitzwegerichblätter
  4. 10 g Hagebutten
  5. 10 g Himbeerblätter

Vorsicht: Erkältungssymptome müssen sich innerhalb weniger Tage bessern

Erkältungen und vor allem Grippe dürfen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Sollten sich die Symptome nicht innerhalb weniger Tage bessern, sich verschlechtern oder auch bei hohem Fieber ist ein Arztbesuch unumgänglich.

Autor: Arnold Achmüller, erstellt am 2. Dezember 2019 (zuletzt aktualisiert am 3. Mai 2020)

  1. Deshalb sollte man frühzeitig daran denken, Linden- und Holunderblüten zu sammeln. Die anderen Zutaten gibt’s dann in der Apotheke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.